News unserer C-Jugend

Am 12.05.2018 empfingen wir die Mannschaft vom ASC Neuenheim 2, welche aktuell den zweiten Platz der Tabelle belegt. Da wir das Hinspiel mit 0:5 verloren, wussten wir, dass es keine leichte Aufgabe werden würde. Sorgen machte uns auch der Gesundheitszustand von Nico, der sich im Spiel mit der D-Jugend am Fuß verletzte und bis kurz vor Spielbeginn nicht sicher war, ob er für uns auflaufen konnte. Auch unser Torwart Nils klagte über Schmerzen in der Hand.

Das Spiel begann auch direkt mit einem Paukenschlag, denn die Stürmer des ASC kamen bereits nach 2 Minuten und nur einem Doppelpass vor unser Tor und erzielten das 1:0. Die Abstimmung zwischen Mittelfeld und Abwehr stimmte nicht und wir waren noch nicht wach, was sich nach diesem Treffer allerdings ändern sollte, denn im weiteren Verlauf hatten auch wir unsere Möglichkeiten, welche aber leider ungenutzt blieben, da unser Angriff noch nicht so recht zünden wollte.

Nach 24 Minuten nahmen wir deshalb zwei Auswechselungen vor, welche sich bereits zwei Minuten später auszahlen sollten, denn nach einer Hereingabe bekam Shpejtim den Fuß an den Ball und schob verdient mit seinem ersten Saisontor zum verdienten Ausgleich ein. Euphorisiert durch das Tor und die Tatsache, dass Fußball eigentlich ganz einfach sein kann, wenn man weiß, wie man sich zu bewegen hat, sollten sich unseren Stürmern noch weitere Möglichkeiten bieten. Aber auch unsere Gegner hatten noch ihre Chancen, welche aber entweder in unserer Abwehr oder an Nils im Tor hängen bleiben, bzw. auch den Kasten verfehlten.

So ging es beim Spielstand von 1:1 in die Kabinen und die Jungs merkten, dass heute was zu holen sein wird, wenn wir in der zweiten Halbzeit nur weiter dranbleiben und unsere Konter sauber über die Außenbahnen in die Spitze führen würden. So kam es dann auch, als auch Ilias in der 50 Minute sein erstes Saisontor nach einer tollen Hereingabe von David erzielen konnte und uns mit 2:1 in Führung brachte, welche wir in der 75 Minute durch ein weiteres Tor von Shpejtim zum 3:1 ausbauen konnten. Auch Lambros hätte seine gute Leistung mit einem Tor krönen können, traf den Ball aber leider nicht richtig und verfehlte das Netz leider nur knapp. Der ASC kam quasi mit dem Schlusspfiff nochmal zum 3:2 heran, konnte uns den verdienten Sieg aber nicht mehr nehmen.

Jungs, wir sind mächtig stolz auf Euch, da Ihr zum ersten Mal überhaupt einen Rückstand aufholen und in einen Sieg verwandeln konntet, weil Ihr es wolltet und dafür gekämpft habt. Ob in der Abwehr mit Nils, Daniel, René, Ramin, Nico und Rafael oder auch im Mittelfeld mit Lambros, Oli, Ilias und Moises, der am Samstag wieder zu 100% das abgeliefert hat, was wir von ihm verlangten und sich immer kämpferisch ins Spiel einbrachte. Auch unser Sturm, mit David, Shpejtim und Gökhan war sehr effektiv und brachte uns letztlich, den verdienten Sieg.

Weiter so Jungs, wir sind sehr stolz auf Euch und Eure Leistung vom Wochenende.

Eure Trainer, Andreas, Holger und Michael.

..............................................................................................................................................................

 

Am Donnerstag, den 15.03.2018, startete auf heimischem Platz, das Nachholspiel gegen die TB Rohrbach, welche den Spitzenreiter der aktuellen Torliste zu ihren Spielern zählt.

Wir waren uns sicher, deren Torjäger und Spielmacher sicher aus dem Spiel nehmen zu können, da wir auf unserer Seite mit Daniel und Nico zwei starke Verteidiger haben, die wir mit dieser Aufgabe betreuten.

Soviel zur Theorie, denn bereits 2 Minuten nach Anspiel kam die Nummer 10 vor unserem Tor frei zum Schuss und es stand 0:1. Das war zwar ärgerlich, hätte aber noch immer als Fehlstart durchgehen können, wäre nicht 9 Minuten später nach erneuter Abwehrschwäche das nächste Tor durch die angesprochene Nummer 10 gefallen. Weitere 2 Minuten später wiederholte sich dieser Vorgang, sodass es nun 0:3 stand und wir von einem Spieler regelrecht vorgeführt wurden. Gegenwehr unsererseits war zu diesem Zeitpunkt nicht zu erkennen, keine Leidenschaft, keine Laufbereitschaft, keine Ideen und eine Ersatzbank, die sich über die Klatsche, die ihre Mannschaftskammeraden gerade erhielten, köstlich amüsierte.

In der 19 und 28 Minute traf dann mit der Nummer 23 ein weiterer Spieler, den wir auf dem Schirm hatten und durch konsequente Manndeckung aus dem Spiel nehmen wollten. Dummerweise kassierten wir in der 30 Minute das 0:6, wieder durch die Nummer 10, welche offensichtlich nicht zu bändigen war. Auch wenn wir zu diesem Zeitpunkt bereits etwas besser im Spiel waren und selbst über die Mittellinie kamen, konnten wir keine Tore erzielen und nahmen das 0:6 mit in die Kabine, wo eine saftige Ansprache auf die Jungs wartete, in der es Moral, Teamgeist und Wille ging, alles Eigenschaften, die einige Jungs stark vermissen lassen.

Die zweite Halbzeit war dann auch eine ganz andere Mannschaft zu sehen, Einsatz- und Laufbereitschaft, energisches Nachsetzen und Drang nach vorne. Die TB Rohrbach konnte ab diesem Zeitpunkt keine wirklich gefährliche Aktion mehr starten, denn wir machten das Spiel und kamen immer öfter vor das Tor unseres Gegners. Auch die Nummer 10 war plötzlich nicht mehr zu sehen, da Nico sich ihm annahm und ihm gehörig einheizte. Daniel übernahm wieder seine ursprüngliche Außenverteidigerposition, sodass auch hier nichts mehr anbrannte und wir selbst endlich etwas kombinieren und die Bälle im Mittelfled laufen lassen konnten. Leider wurden wir nicht belohnt und sowohl Shpejtim, der vor dem leeren Tor über den Ball trat, wie auch David und Nico, die aus aussichtsreicher Position ihre Freistöße nicht auf das gegenerische Tor bringen konnten, gingen leer aus. Auch Moises, der mit seinem starken linken Fuß nicht zum Schuß kam und Rafael, der im 16er einen Schritt zu spät kam, konnten keine Treffer erzielen, sodass es nach 70 Minuten beim traurigen Endstand von 0:6 blieb. Ein Ergebnis, das so hätte nicht zustande kommen müssen, hätten die Jungs ihre Aufgaben bereits in der ersten Halbzeit wie vorgegeben erfüllt und den Willen zum Sieg, wie in in Halbzeit 2, gezeigt.   

Unsere Spieler: Nils, Rafael, René, Ramin, Daniel, Lambros, Nico, Moises, David, Shpejtim, Eric, Gökhan, Vlad, Ilias, Oli

Unsere Trainer: Andreas, Holger, Thorsten und Michael   

Unsere fleißigen Heflerinnen im Verkauf: Sibylle und Martha ... vielen Dank Euch beiden ! 

..............................................................................................................................................................

Heute am Samstag , den 10.03.18 starteten wir in unsere Rückrunde mit dem Gastspiel beim VfB Wiesloch. Die Vorbereitung auf das Spiel war alles andere als ideal. Wir konnten die komplette Vorbereitung aufgrund der feuchten Witterung nur zwei Trainingseinheiten auf dem Platz absolvieren und in diesen zwei Einheiten fehlten uns krankheitsbedingt einige Stammkräfte. Anfangs sah es auch lange so aus , das wir keine Mannschaft stellen können. Doch am Freitagabend hatten wir mit Hilfe der D-Jugend eine Mannschaft zusammen. Doch bereits beim "Aufwärmen" der nächste Ausfall. Leon verletzte sich am Fuß , so das er erst gar nicht spielen konnte. So ging es dann , bei leichtem Nieselregen aber angenehmer Temperatur , mit nur einem Auswechselspieler in die Partie. In der ersten Halbzeit , konnten wir unsere Grundordnung halten und ließen Wiesloch kaum Platz bzw. Räume in die sie spielen konnten. Die wenigen Bälle die gespielt wurden , konnten unsere Verteidiger ablaufen und die Situationen klären. Nach Vorne war verdammt viel Sand im Getriebe, kaum klare Aktionen und oftmals wurde der richtige Zeitpunkt zum Abspiel oder Abschluss verpasst. Wir wollten zu oft mit dem Kopf durch die Wand und den Ball ins Tor tragen , anstatt mal aus 16 Metern zu schießen. So hatten wir in der ersten Hälfte auch keine klaren Torchancen , sondern alles nur so halb und nicht wirklich durchdacht zu Ende gespielt. In der zweiten Hälfte konnten wir uns jetzt zwar klare Chancen erarbeiten , doch dafür ging unsere Ordnung , größtenteils , verloren. So kam es , das Wiesloch in der zweiten Halbzeit das ein oder andere mal zum Abschluß kam. Nils konnte im Tor die Situationen gut klären. Vorne gingen Moises , Nico oder Eric mehrmal alleine auf den Keeper zu und entschieden sich dann immer für die falsche Variante oder waren zu überhastet. In der 50. Minute gingen Eric und Gökhan einem Rückpass auf den Torwart hinterher und dieser konnte nur Gökhan anschiessen und der Ball ging zum 1:0 für uns ins Tor. Zu diesem Zeitpunkt : " verdient aber Glücklich". In den letzten 15 Minuten des Spiels merkte man das die Kräfte der angeschlagenen Jungs lansam nachliesen und wir daher noch etwas mehr in unordnung verfielen. Alle Bemühungen , die Ordnung zu halten gingen schief. Einzig , unsere Viererkette hinten ,konnte die Ordnung fast immer behalten und haben somit einen sehr hohen Anteil an unserem Sieg. In der 68. Minute , zog David aus 20 Metern ab und der Ball segelte an die Latte , von dort prallte der Ball zurück an der zurückeilenden Abwehrspieler , welcher das Pech hatte das der Ball von ihm aus , über den Torwart zum 2:0 Endstand ins Tor sprang. Wir finden es war ein hartes Stück Arbeit , aber mit einem auch verdienten Sieg , wenn auch unsere Tore etwas glücklich gefallen sind. Jungs , erholt euch , werdet alle fit , denn dann , wartet noch viel Arbeit auf uns. Eure Trainer.
Unsere C Jugend : Nils , Ramin , Rafael , Rene , Iliass , Daniel , Lambros , David , Gökhan , Moises , Nico Eric und Leon mit Michi , Holger , Thorsten und Andy

................................................................................................................................................................

FC Badenia St.Ilgen - VfB Leimen 5:0

Heute , am Freitagabend den 20.10.17 hatten wir den VfB Leimen zu Gast. Ein Derby unter Flutlicht ist schon was feines. Nur hatten beide Mannschaften Probleme mit dem Platz, der wirklich nicht im besten Zustand ist. Die ersten Minuten waren echt schlecht, kaum Bewegung , viele Fehlpässe, zu wenig Tempo und keine Ordnung. Was positiv war, wir konnten unseren ersten Schuss auf's Tor von Leimen direkt zur 1:0 Führung durch Daniel nutzen. Da waren erst 7 Minuten gespielt, doch das Tor brachte uns trotzdem nicht die gewünschte Ruhe und Sicherheit ins Spiel. Es war weiterhin hektisch und ungeordnet. Anscheinend kamen unsere Jungs mit unserer offensiveren Aufstellung nicht zurecht. Nach 15 Minuten haben wir dann wieder auf unsere gewohntes System umgestellt und besonderst David tat das gut, denn sofort nach der umstellung war er wieder der alte. Er erkämpfte sich den Ball , ging an seinem Gegenspieler vorbei die Linie entlang und konnte in die Mitte flanken. Der Ball rutschte an Torwart und Abwehrspieler vorbei zu Lambros und dieser musste nur noch den Ball über die Torlinie schieben. Nur zwei Minuten später konnte David dann auch das 3:0 durch Daniel ebenfalls mit einer Flanke vorbereiten. Nun waren wir im Spiel. Zwar konnten wir an diesem Tag nicht an die spielerische Klasse vom letzten Spiel in Walldorf anknüpfen, was vermutlich auch etwas mit am Platz lag. Viele Bälle konnten wir schon im Aufbauspiel der Leimener erobern und kamen diese doch über die Mittellinie , stand unsere Abwehr sicher. Trotz einiger früh erkämpfter Bälle waren wir dann nicht in der Lage die Gegenstösse zuende zuspielen. Wir waren zu langsam und haben uns einfach nicht vom Ball getrennt. Jeder wollte ein Tor erziehlen anstand den besser positionierten Mitspieler zu sehen und dorthin abzuspielen. Wenn wir zu diesem Zeitpunkt zusammen gespielt hätten , hätte das Ergebniss höher ausfallen können wenn nicht müssen. In der 30. Minute wurde Daniel im Strafraum gefoult und den fälligen Elfmeter konnte Nico zum 4:0 Pausenstand verwandeln. Wir wollten versuchen in der zweiten Halbzeit den Ball laufen zu lassen und das Spiel ruhig zu machen. Gleich in der 37. Minute mit dem ersten Angriff der zweiten Halbzeit , konnte Daniel auf 5:0 erhöhen und hat sich somit durch seinen dritten Treffer in diesem Spiel den Spielball verdient. Ab diesem Zeitpunkt merkte man unserer Mannschaft an , das die Luft raus war und viele Aktionen nicht mehr mit dem letzten Biss durchgeführt wurden. Wir konnten uns zwar noch einige Chancen erspielen aber im Abschluss fehlte einfach die letzte konsequenz und konzentration. Zudem wurden dann auch die Wege nach hinten , nicht mehr 100%ig gelaufen , so das Leimen zum Schluss hin noch die ein oder andere Chance bekam. Aber alles in allem , ein verdienter Sieg für uns. Heute zwar spielerisch nicht so stark , dafür aber zu Beginn effektiv mit der Chancenverwertung . Die 2. Halbzeit wurde jedoch fast etwas zu locker genommen. Hier hätten wir mal den einen oder anderen Spiezug aus dem Training versuchen können , auch wenn es auf dem Platz etwas schwierig war. Ich hoffe , das die Ansprache der Trainer vor dem Spiel und der Abgang eines Spielers , jetzt die nötige Ruhe in unsere Mannschaft bringt und wir eine ordentliche Runde spielen werden. Eure Trainer.
Unsere Mannschaft heute: Gabriel , Daniel , Rafael , René , Nils , Oli , Lambros , David , Moises , Nico , Dion , Gökhan und Vlad mit Thorsten , Holger , Michi und Andy

..............................................................................................................................................................

JSG St.Leon - FC Badenia St.Ilgen 6:1

Heute am Samstag,den 30.09.17 ging es für uns zum ersten Auswärtsspiel unserer C-Jugend. Bei leichtem Regen gingen die ersten zehn Minuten mal so richtig in die Hose. Wir waren überhaupt nicht im Spiel. Keine Ordnung, kein Zweikampfverhalten und jeder Pass war beim Gegner. Es hat sich beim Warm machen schon abgezeichnet das einige mit ihren Gedanken nicht beim Spiel waren. So kam es dann auch das wir nach vier Minuten einen Elfmeter verursachten und mit 1:0 in Rückstand gerieten. St.Leon konnte nur eine Minute später schon auf 2:0 erhöhen. Es dauert bis zur zehnten Minute, bis wir endlich unsere Ordnung gefunden hatten und auch versuchten am Spiel teilzunehmen. In der 16. Minute, konnte David N. einen Pass von Moises aus 6m im Tor unterbringen. Nun ging es hin und her, doch leider konnten wir unsere Angriffe nicht immer bis zu Torabschluss zuende spielen. In einigen Situationen versuchten wir zuviel alleine oder verpassten das Abspiel zum richtigen Zeitpunkt. Und wenn wir zum Abschluss kamen waren wir zu hektisch und ungestüm. In der Defensive können wir oftmals sehr froh sein, das wir Nico in einer , zur Zeit, top Form haben. Er hatte viele gute Abwehraktionen. In der vierten Minute der Nachspielzeit gab es den zweiten Elfmeter für St.Leon. Aus meiner Sicht zu Unrecht. Gabriel hatte auch hier keine Chance und so mussten wir mit einem 3:1 in die Pause. Im ersten Angriff nach der Pause zeigten wir das wir eigentlich Fussball spielen können. Wir konnten den Ball über mehrere Stationen laufen lassen. Doch leider traf Lambros am Ende nur den Pfosten. Im Gegenzug dann das 4:1 mit einem Fernschuss. Den grössten Unterschied am heutigen Tag war der, das wir zu umständlich spielten. Wir versuchten immer einen Gegner zuviel auszutribbeln anstand mal mit einem Pass zu rechten Zeit vorbei zu kommen. St.Leon machte es besser, sie waren Zielstrebiger und hatten das Glück das ihre Dinger rein gingen. Was uns gefallen hat ist das wir selbst beim Stand von 6:1 nicht die Köpfe hängen liessen, sondern weiter versuchten nach vorne zu spielen. In diesem Spiel hat man auch sehr gut gesehen wer im Training richtig mitmacht und wer nicht. Wer im Training nicht richtig mit zieht kann auch nicht plötzlich im Spiel Leistung bringen und wie wir gesehen haben brauchen wir aber alle Jungs mit top Leistungen wenn wir Punkte holen wollen. Wir hoffen das nächste Woche die Trainingsleistungen wieder besser werden und wir dann unser nächstes Heimspiel mit einem anderen Ergebnis für uns beenden können.
Unsere Mannschaft heute: Gabriel G., Rafael C., Rene K., Nils T., Oli R.,Lambros P., David N.,Matias H.,Moises N.,Nico M. ,Eric M.,Besnik B.,Gökhan S. und Vlad B. mit Michi,Holger und Andy

..............................................................................................................................................................

 

C-Jugend startet mit Sieg in die neue Runde

Die Sommerpause ist endlich vorbei und es geht wieder los, denn heute, am 16.09.17, startete unsere Runde in der Kreisklasse bei traumhaftem Wetter auf heimischem Rasen. Leider mussten wir auf einige Spieler verzichten, da zwei Jungs leider krank waren und es für zwei weitere Jungs leider noch keine Spielfreigabe gab.

Wir fingen vorsichtig an und wollten den Gegner erst einmalmal abtasten, merkten allerdings relativ schnell, dass wir uns keinesfalls verstecken mussten und dass es heute etwas zu holen gab, da auch der VfB Wiesloch 2 personell, ähnlich wie wir, mit wenigen Spielern des älteren Jahrgangs bestückt war und mit der Umstellung auf das Großfeld einige Probleme hatte.

Bereits nach 8 Minuten gelang Moises nach einem Eckball von David das 1:0, was leider nur ca. 1 Minute hielt, denn direkt im Anschluss konnte Wiesloch nach einem Freistoß, den Gabriel zunächst spektakulär parieren konnte, im Nachschuss ausgleichen.

Unsere Jungs ließen die Köpfe aber nicht hängen und griffen sofort wieder an, was bereits in der 11ten Minute, wieder nach einem Eckball von David durch Moises belohnt wurde, sodass wir erneut in Führung gingen.

Im weiteren Spielverlauf konnten wir uns durch Matias und David noch weitere, sehr gute, Chancen erspielen, die leider nicht von Erfolg gekrönt waren und so ging es mit einem 2:1 für uns in die Kabine.

Da uns in der 1sten Halbzeit fast ausschließlich die Nummer 10 von Wiesloch gefährlich wurde, wollten wir diesen Spieler in der 2ten Halbzeit besser aus dem Spiel nehmen und doppelten ihn deshalb mit Moisses und Nico, ein Konzept, das sehr gut aufging, denn ab diesem Moment hatten wir das Spiel fest im Griff und konnten den Gegner bis auf wenige Situationen dominieren.

Wir erhöhten den Druck und wurden hierfür in der 62 und in der 68 Minute durch zwei tolle Tore von Matias belohnt, der damit seine Qualität einmal mehr unter Beweis stellen konnte.

Ein toller Auftakt Jungs, Ihr habt ALLE super gespielt und damit hoch verdient mit 4:1 gewonnen. Bitte weiter so.

Eure Trainer Andreas und Michael

 

Unsere Jungs heute:

Gabriel, Rafael, René, Nils, Oliver, Nico, David, Matias, Moises, Gökhan, Ramin, Besnik, Eric und Vlad.        

 

..............................................................................................................................................................