Mai 2012

Verdienter Aufstieg in die Kreisliga

 

Die C-Jugend hat über eine ganze Runde hinweg eine tolle und überragende Leistung gebracht. Die hohe Konstanz der Leistung aller Spieler und die Geschicke der verantwortlichen Trainer waren wesentliche Faktoren die zu diesem Erfolg führten. Wir haben mit 45 Punkten die Runde abgeschlossen. FC Mühlhausen belegt Platz 2 mit 42 Punkten und steigt mit auf in die Kreisliga.

Die Jungs waren sehr gut drauf nach dem letzten Spiel in Kirchheim bei der SG. Gleich nach dem Spiel wurde die Urkunde von dem fußballkreisverantwortlichen Klaus Laier überreicht und ein Foto gemacht (sieh Bild).

März 2012

1.FC Mühlhausen - FC Badenia St.Ilgen 2:4  v. 31.03.2012

 

Englische Woche erfolgreich überstanden

 

Nach einem verpatzen Start in die Rückrunde mit einem 0:2 gegen FC Astoria Walldorf 3, galt es nun für die C-Jugend eine Englische Woche zu überstehen.
Am Donnerstag ging es in einem Heimspiel gegen den FV Nussloch 2. Dieser hatte um eine Verlegung des Spiels gebeten und war zum Dank dann auch gleich mit eine starken Mannschaft angetreten, da diese mit mindestens 3 Spielen aus der ersten Mannschaft verstärkt wurde. So zeigt sich der Respekt andere Mannschaften vor der Leistung unserer C-Jugend. Eine Situation an die sich unser Mannschaft zu gewöhnen, hat wenn man um die Spitze der Tabelle spielt. Dementsprechend nervös und unsicher kämpfte sich unsere Mannschaft in das Spiel und konnte erst am Ende der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit konnten wir den FV Nussloch von unserem Tor fernhalten aber ein weiteres Tor gelang nicht mehr. Richtig freuen über den erkämpften Siege konnten wir und nicht, denn gleich nach dem Schlusspfiff galt es die Gedanken auf das Spiel am Samstag gegen den FC Mühlhausen zu richten. Diese hatten uns in der Hinrunde auf eigenen Platz mit 4:2 vermöbelt.

 

Die Trainer hatten nun am Samstag die Aufgabe die Konzentration hochzuhalten. Die Spieler mussten die Gedanken an die müden Kochen aus den Köpfen streichen und mit frischem Mut an die Aufgabe in Mühlhausen gehen. Die gute Mannschaftsleistung gegen Nussloch musste noch einmal auf den Platz in Mühlhausen gebracht werden. Mit Gabriel Y:, Ruslan und Jonathan, konnten wir auf drei Positionen Spieler einsetzen, die am Donnerstag nicht auf dem Platz waren. Unsere Mannschaft war sofort auf dem Platz präsent. Entschlossen wurde in die Zweikämpfe gegangen und der Zug zum gegnerischen Tor war da. Der FC Mühlhausen war anfangs noch überrascht und wir hatte gute Chancen in Führung zu gehen, doch Mühlhausen hielt stark dagegen. Nach abwechslungsreichen hin und her gelang Ruslan der Führungstreffer zum 1:0. Doch ein weiterer Treffer gelang nicht, sonder dem FC Mühlhausen gelang der Ausgleichstreffer. Mit einem 1:1 ging es in die Kabine. Nach der Pause gelang es uns durch geschicktes Wechseln mehr Spielanteile zu haben. Folgerichtig erhöhte Ruslan den Spielstand auf 2:1 und kurz darauf sogar auf 3:1, wobei sich das Mittelfeld durch gute Vorlagen auszeichnete. Als Samuel durch eine fulminanten Alleingang beinahe das 4:1 geschossen hätte, bekamen wir im Gegenzug das 3:2. Doch die Moral der Mannschaft war hervorragend und es gelang kurz darauf das entscheidende 4:2. Das bis zum Ende gehalten werden konnte.

Die Freude war groß und die Ansprache der Trainer nach dem Spiel dauerte etwas länger als sonst. Top Leitung, weiter so.

 

Eure Trainer

Dezember 2011

FC Badenia St. Ilgen gegen VfB Wiesloch 2 vom 10.12.2011 
Ergebnis: 2:0

 

Das erste Spiel in der Rückrunde war zugleich das letzte Spiel in diesem Jahr.

Zur Halbzeit der Saison dürfen wir uns über den 2. Platz in der Tabelle freuen und diesen gilt es nun in der Rückrunde zu verteidigen. Was das für uns bedeutet durften wir in diesem Spiel lernen. Im Hinspiel waren wir für unseren Gegner VfB Wiesloch noch ein unbeschriebenes Blatt. Doch nun dürfte jedem Gegner aufgefallen sein, dass wir gut Fußball spielen können. Plötzlich reicht gut Fußball spielen zu können nicht mehr aus und es bedarf einer Leistungssteigerung in allen Bereichen. Hätte Edu´s erster Schuss aufs Tor sein Ziel nicht verfehlt, wäre das Spiel wohl einfacher für uns gelaufen. Ein Spiel zu dominieren und auf Chancen zu warten fällt uns noch schwer. So waren wir in der ersten Hälfte die dominierende Mannschaft, doch klare Torchancen waren kaum zu verzeichnen. Das unser Training Früchte trägt war nur für die Trainer zu erkennen. Unsere Zuschauer sahen ein eher träges Spiel. Kurz vor der Halbzeit war es wieder einmal Luca, der Gabriel den Ball so auflegte, dass dieser ihn im Tor unterbringen musste. Das 1:0 tat uns natürlich gut und bestätigte unsere Leistung, doch für Ruhe sorgte es nicht.
In der zweiten Hälfte wurde der Gegner logischerweise stärker und wir mussten dagegen halten. Es gelang doch recht gut, ob gleich manchem Zuschauer ein ums andere Mal das Herz in die Hose gerutscht sein dürfte, sofern er unseren Team die Daumen drückt. Mancher Rückpass war sehr optimistisch. Mitte der zweiten Halbzeit sorgte die Kombination Luca/Gabriel bezeichnender Weise durch einen Eckstoß für das erlösende 2:0. Letztlich ein ungefährdeter Arbeitssieg durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, an dem jeder Spieler seinen Anteil hat. Nun geht es in die verdiente Winterpause.

 

Eure Trainer

November 2011

JSG St.Leon-Rot 2 vs. FC Badenia St.Ilgen 0:2  vom 26.11.2011

 

Ziel dieses Spiel war es 3 Punkte zu holen und den zweiten Tabellenplatz zu festigen.

Doch dies gelang gegen einen schwach aufgestellten Gegner zunächst nicht.

Trotz nahe zu 90%igen Ballbesitz für die Badenia Elf, gelang es nicht den Ball im Tor zu versenken.

Zuviele Kurzpässe vor dem Gegnerischen Strafraum und viele leichtsinnige Ballverluste bzw. stures Spiel durch die Mitte machte es für den  Gegner einfach zu verteidigen.

Mitte der ersten Halbzeit als Ruslan im 16m Raum gefoult wurde, zeigte der Schiri sofort auf den Punkt. Den folgenden Elfmeter verwandelte Luca sehr abgeklärt.

Trotz des Fühungstreffers verbesserte sich das Spiel nicht, die Mannschaft spielte etwas unkonzentrierter als in den vorausgegangenen Spielen.

Als zur Mitte der zweiten Hälfte die Heimmanschaft immer   stärker Richtung St ilgener Tor drängte wurde es recht knapp und

einige Patzer konnten grade noch rechtzeitig ausgebügelt  werden. Als der Gegner am stärsten drückte, fiel das unerwartete 0:2. 

Ein guter ausgeführter Konter mit schönem Distanzschuß von Luca brachte wieder die Ruhe ins Spiel.

Die Badenia verwaltete das Ergebnis, doch die Fehler vor dem gegnerischen Tor wurden  leider nicht weniger ,  so dass  trotz gewaltigem Ballbesitz das  Ergebnis  letztlich nicht höher ausfiel. Die  Badenia  Elf mußte sich mit dem 0: 2 Auswärtssieg beim Tabellenschlusslicht zufrieden geben.

Was in der Woche zuvor trainiert wurde, auf die Flügel zuspielen und sich so Platz in der Mitte zu machen, wurde nicht umgesetzt.  Die klare Feldüberlegenheit auf dem Platz in zählbares umzusetzen, wurde von uns somit selbst verhindert.

Trotz  Allem gilt: Ziel erfüllt ,  3 Punkte mit heimgenommen und den 2ten Tabellenpaltz verdeidigt .   Es muss auch mal solche Spiele geben.

FC Badenia St.Ilgen gegen TSG 1899 Hoffenheim 5
Ergebnis: 2:0 am 19.11.2011

 

Mit den Hoffenheimer Juniorinnen kam der Tabellenzweite ins Waldstadion.

Unserem Aufruf waren doch einige Zuschauer gefolgt, und so hatten wir viele Besucher. Diese durften ein spannendes Spiel sehen. Entgegen unserer Gewohnheit waren die Jungs von Beginn an wach. Bereits in der neunten Spielminute gelang Ruslan das 1:0. Mit diesem Treffer war der Kampfgeist der Juniorinnen geweckt. Es entwickelte sich ein stark umkämpftes Spiel. Beide Mannschaften hatten somit kaum Möglichkeiten zu zwingenden Torchancen. Aus Sicht der Badeniafans könnte man unserer Mannschaft einen leichten Vorteil in der ersten Halbzeit unterstellen. In der zweiten Halbzeit versuchte uns der Gegner massiv unter Druck zu setzen. Doch unsere umgestellte Abwehr hielt dem Druck stand. Aus der Abwehr heraus gelangten beide Teams zu Torchancen, die aber gut verteidigt wurden. Es ist schwer einen Bericht über ein Spiel zu schreiben, dass von verbissen geführten Positionskämpfen geprägt war. So ein Spiel muss man einfach gesehen haben. Die Spieler beider Mannschaften mussten alles geben. Erst in der 69. Minute konnte Luca den Ball zum 2:0 über die Linie drücken, nachdem Ruslan diesen an die Latte gezimmert hatte.

Total platt schlichen unsere Spieler nach dem Schlusspfiff vom Rasen und waren nicht sicher, ob Ihnen da eine gute Leistung gelungen war. Die Trainer konnten sich das Lachen kaum verkneifen, denn die Leistung war einfach Spitze. Wer es nicht glaubt darf auf die Tabelle schauen.

 

Eure Trainer

VfR Walldorf gegen Fc Badenia St.Ilgen 2:5 am 12.11.2011

 

Nach einem gewonnen Derby auf dem eigenen Rasen gegen den Stadtrivalen VfB Leimen, durften wir zum VfR Walldorf reisen und dort auf Kunstrasen unser Können beweisen.

Das Spiel begann wie immer. Mit dem Anstoß baute der VfR Druck auf und wir hätten schon nach wenigen Sekunden zurück liegen können, doch der Ball ging knapp am Tor vorbei. Die Mannschaft war durch diesen Weckruf gewarnt und es dauerte noch einige bange Minuten ehe wir uns entscheidend zurück meldeten. Eine Vorlage von Luca konnte Gabriel zum 0:1 verwerten. Ausgerechnet dieser haltbare Schuss auf den Torwart, den die Trainer beider Mannschaften eigentlich schon als gehalten abgehakt hatten, gab unserer Mannschaft die dringend benötigte Stabilität. Die trainingsfleißigen Can-Zwillinge durften zum ersten Mal gemeinsam von Beginn an spielen. Anfangs etwas zögerlich, gelang es ihnen zunehmend mehr Spielanteile zu bekommen. Beinahe hätte Gabriel auch sein erstes Tor geschossen, doch die Latte war dagegen. Somit waren es wieder einmal die Stammkräfte, die mit Toren durch Eduard und Luca (2x ) die tolle 0:4 Pausenführung erzielten. Diese bequeme und großartig heraus gespielte Führung, gestattete den Trainern auf Luca in der zweiten Halbzeit zu verzichten, da dieser schon am Tag zuvor ein komplettes B-Jugendspiel absolviert hatte. Es durfte somit weiter experimentiert werden und so stand zur zweiten Halbzeit eine auf vielen Positionen veränderte Mannschaft auf dem Platz. Unsere Überlegenheit war dahin und es entwickelte sich ein komplett anderes Spiel. Johannes unser Torwart musste einige Male aufs heftigste eingreifen und auch Christoph, der die Abwehr dirigierte hatte jede Menge zu tun. Da war es nicht verwunderlich, dass dem VfR der Anschusstreffer zum 1:4 gelang. Kurz darauf gelang Christoph unserem Abwehrdirigenten mit einem gekonnten Heber über den eigenen Torwart das 2:4. Das Spiel wurde noch einmal spannend und damit war es den Trainern nicht mehr möglich alle versprochenen Einwechslungen durchzuführen. Kurz vor Schluss gelang Ruslan noch das verdiente 2:5 und gleich nach Anspiel beendete der Schiedsrichter dieses spannende Spiel. Gute Leistung Jungs und am nächsten Wochenende ist mit den Hoffenheimer Juniorinnen der Tabellen zweite zu Gast im Waldstadion.

Herzliche Einladung an alle Fans des Frauenfußballs und des Fc Badenia St.Ilgen.

 

Eure Trainer

Oktober 2011

FV Nußloch-FC Badenia St.Ilgen 1:10    08.10.2011

Zum 3. Verbandsspiel durfte die C-Jugend zum dritten Mal auswärts antreten.

 

Nach dem Unentschieden in Walldorf, sollten unbedingt 3 Punkte auf Konto.
Da die Trainingsleistung wie gefordert gut war, hatten sich die Trainer für dieses Spiel eine veränderte Taktik einfallen lassen. Was auf dem Papier gut aussieht und die Mannschaft sich auch gut vorstellen konnte, war letztlich auf dem Platz dann doch nicht so einfach umzusetzen. Nachdem die ersten Minuten etwas zäh begannen und die manche Spieler die Umstellung schon beklagten, gelang das Spiel langsam für uns Fahrt aufzunehmen. Mitte der ersten Halbzeit gelang dann auch die Führung und mit der Führung nahm das Selbstvertrauen zu. Erste sehenswerte Spielzüge ließen die zahlreichen Badeniaanhänger hoffen und die Mienen entspannten sich somit auch außerhalb des Platzes. Die Führung konnte ausgebaut werden und mit geschickten Auswechslungen wurde das System zunehmend stabiler. Zur Halbzeit hatten wir uns mit 4 Toren eine stabile Führung erarbeitet. In der Halbzeitpause wurde einige Stellungsfehler angesprochen. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich dann ein ansehnliches Fußballspiel mit vielen Toren und Torchancen. Ein harter Zweikampf im eigenen 16m-Raum führte zum Elfmeterpfiff des Schiedsrichters und zum einzigen Gegentreffer. Der Elfmeterpfiff und das dadurch erhaltene Gegentor wurmte einige Spieler so heftig, dass ein Sportkamerad ausgewechselt werden musste, bevor es wegen Unsportlichkeit noch eine Karte gab. Die Leistungen der beiden Schiedsrichter ist besonders zu würdigen, da der Verband keinen offiziellen Schiedsrichter stellen konnte, war jeder Verein gezwungen einen Betreuer als Schiedsrichter zu stellen, der dann eine Halbzeit zu pfeifen hatte. Diesen Beiden gilt ein besonderer Dank, sie haben Ihre Aufgabe sportlich und fair gelöst.
Die Tor für St.Ilgen schossen Gabriel Y. (4), Rusy (3), Chris und Edu.
Gute Leistung Jungs und zum ersten Heimspiel der Saison am nächsten Samstag dürfen wir den Tabellenführer begrüßen.

FC Astoria Walldorf 3 – FC Badenia St.Ilgen 2:2   am 01.10.2011
 
Zum zweiten Verbandsspiel der neuen Saison mussten die Badenia- Jungs die Reise zum FC Astoria Walldorf antreten. Dort angekommen versuchte man der Mannschaft klar zu machen, dass es wichtig sei, hier heute ein gutes Spiel abzuliefern, sowie den einen oder anderen Punkt mit nach Hause zu nehmen.
Kurz nach Anpfiff zeichnete sich zunächst ein relativ offener und ausgeglichener Schlagabtausch beider Mannschaften ab und so stand es bis zur ca. 20. Minute noch 0:0. Kurz darauf startete Walldorf einen Angriff, der zunächst von unserer Abwehr unterbrochen werden konnte. Beim darauf gestarteten Konter konnte Walldorf jedoch erneut durch ein Missverständnis im Spielaufbau unsererseits an den Ball kommen und erzielte das 1:0. Die Jungs taten sich nach diesem Gegentreffer, auch aufgrund der Hitze auf dem Platz am heutigen Tag, recht schwer wieder ins Spiel zu kommen und so musste man recht kurz nach dem ersten Tor bei einem Eckstoß durch Nachlässigkeit in der Manndeckung den zweiten Gegentreffer hinnehmen.
Trotz des Standes von 2:0 für Walldorf zur Halbzeit darf die 1. Hälfte nicht allzu negativ bewertet werden, da den Jungs auch einige gute Aktionen gelungen waren.
Nachdem man in der Halbzeitpause an den Ehrgeiz und die Motivation der Mannschaft appellierte, war das Auftreten bei Wiederanpfiff wie ausgetauscht. Das Spiel fand zum größten Teil in der Hälfte des Gegners statt und man erarbeitete sich zunehmend gute Chancen. Den lang ersehnten Anschlusstreffer erzielte dann endlich Luca Pfrang nach überragender Vorarbeit von Eduard Gabow. Die Jungs spürten, dass sie nun am Drücker waren und nachdem man einige wenige Veränderungen auf den Positionen vornahm, gelang der Badenia durch Gabriel Yonan auch der verdiente Ausgleichstreffer zum 2:2.
Es hätte sogar noch der Treffer zum Sieg der Jungs fallen können, jedoch wurden die Chancen dazu letztlich nicht genutzt.
Die Badenia verabschiedete sich also mit einem 2:2-Unentschieden aus Walldorf und kann zufrieden einen weiteren Punkt auf das Punktekonto beiseite legen.
Auch die Trainer sind nach toller Leistung der Badenia- Elf in der 2. Hälfte mit dem Ergebnis zufrieden.
Nun gilt es, sich auf das dritte Auswärtsspiel in Folge (!) beim FV Nußloch nächste Woche im Training zu konzentrieren.
Weiter so , Jungs!

September 2011

VfB Wiesloch 2 – FC Badenia St.Ilgen 1:4   am 17.09.2011

Die C-Jugend der Badenia ist an diesem Samstag voller Begeisterung und Motivation in die neue Saison 2011/12 gestartet.
Ihr erstes Spiel mussten die Jungs auswärts gegen den VfB Wiesloch 2 antreten, in dem sie sofort gefordert waren, eine gute Leistung abzuliefern, um 3 Punkte mit nach hause nehmen zu können, da einige Mannschaftskameraden verletzungsbedingt ihr erstes Verbandsspiel nicht antreten konnten.
Nach positiver Selbstinstruktion und einigen Anweisungen der Trainer startete die Badenia- Elf hellwach in die Partie, wobei zuvor von jedem gefordert wurde von Anfang an seine Leistung abzurufen.
Wiesloch wurde sofort unter Druck gesetzt und kam auch mit zunehmender Spieldauer nicht aus der eigenen Hälfte heraus. Das einzige, das bis zur ca. 20. Minute bemängelt werden konnte, war die nachlässige Chancenverwertung der Jungs, denn es hätten schon längst 1, 2 Tore für die Badenia geben können. Diesem Warten auf das erste Tor des Spiels setzte Luca Pfrang kurz nach der 20. Minute ein Ende. Man war erleichtert, jedoch konnte Wiesloch durch einen äußerst glücklichen Schuss aus dem Halbfeld im Gegenzug sofort zum 1:1 ausgleichen. Kurz vor der Pause schossen sich die Jungs jedoch mit Eduard Gabow durch gutes Nachsetzen im Wieslocher Strafraum erneut zum 2:1 Führungstreffer. Der Halbzeitstand lautete somit 2:1 für die Badenia.
Die 2. Hälfte wurde genauso gestartet wie die 1. und man konnte an die lobenswerte Leistung der 1. Hälfte anknüpfen. Ca. 15 Minuten nach erneutem Spielbeginn erhöhte wiederholt Luca Pfrang durch einen klasse Schuss auf 3:1. Die Jungs waren gewollt zu diesem Zeitpunkt den Sack zu zu machen und sich die 3 Punkte mit nach hause nehmen zu können, was durch Jeremy Reichert nach super Durchsetzungsvermögen mit dem 4:1- Siegtreffer letztlich auch gelang.
Mit solch einer soliden Leistung verabschiedete sich die Badenia aus Wiesloch und kann somit gestärkt auf das nächste Spiel vorausschauen.
Weiter so, Jungs!!!

NF

SV Sandhausen 3 - FC Bad. St.Ilgen 2:0   am 10.09.2011

 

Am letzen Wochenende in den Ferien findet traditionell das Pokalspiel als Saisoneröffnung statt. Diesmal hatten die Trainer trotz der Sommerferien versucht die Mannschaft besser einzustellen. Was im Training gut funktioniert, gelingt dann aber auf dem Platz oft nicht so gut. Der heiße Sommertag fast im Herbst könnte als Ausrede dienen, ebenso ein auf der Torlinie festgehaltener Ball den der Schiri im Tor wähnte. Doch objektiv betrachtet war die erste Halbzeit einfach schlecht. Zu weit vom Gegenspieler entfernt und bei der Hitze den Ball aus der Verteidigung tragen ist der falsche Weg, um einen guten Gegner schlagen zu können. Wenn dann auch kurz nach Anpfiff den ersten Halbzeit die Luft fehlt, dann wird es schwer. So kam es wie es kommen musste zur Pause stand es 0:2, wobei der Gegner nicht wirklich besser war. Platt und von der Hitze gezeichnet ging es in die Halbzeitpause. Die Ansprache der Trainer war deutlich und sie kam an. Nach der Pause gelang das Abrufen einer Leistung, wie sie im Training zu sehen ist. Nicht ganz auf einander abgestimmt, doch zumindest mannschaftlich geschlossen. Der Anschusstreffer gelang und ein besseres Ausnutzen der Chancen hätte die Verlängerung bringen können. Bester Spieler war wie immer Eduard, dem es einmal mehr gelang die Mannschaft anzutreiben und zu führen. Insgesamt hat die zweite Halbzeit gezeigt, dass wir diese Saison etwas leisten können, doch zuvor bedarf es noch einiger anstrengender Trainingsstunden.
Also Kopf hoch und weiter trainieren.

MB