Juni 2011

Saisonbericht der A-Jugend 2010 / 2011

 

 

Nachdem wir, wie im Vorjahr, wieder an der Quali-Runde gescheitert waren, hieß das Saisonziel: Aufstieg in die Kreisliga!

 

Zu Beginn der Vorbereitung hatte man auf den Papier 29 Spieler, nach Ende dieser waren es noch 20 Spieler.

Während der Runde waren von diesen 20 Spielern im Durchschnitt 16 – 18 Spieler im Training.

Die Vorbereitung lief nach Plan und so kam es am 25.9.2010 zu unserem ersten Rundenspiel gegen den VFR Walldorf. Diese Partie endete 1:1.

Die weitere Vorrunde verlief äußerst positiv. Man bezwang den FC Sandhausen

und spielte gegen VFB Wiesloch unentschieden. Des weiteren schlug man Ziegelhausen/Peterstal.

Die Mannschaft spielte in der Vorrunde gut anzuschauenden Fußball und hatte am Ende 20 Punkte mit einem Torverhältnis von 26:17 auf dem Konto.

Von den Anfangs zwölf Mannschaften blieben in der Rückrunde noch sieben übrig.

Mit der guten Ausgangslage war man voll auf Kurs in Richtung Aufstieg.

Doch durch eine unglückliche 3:2 Niederlage, nach 2:0 Führung, gegen den Tabellenersten VFB Wiesloch und durch ein 4:0 Debakel beim FC Sandhausen

war das Saisonziel Aufstieg in weite Ferne gerückt.

Zwei Spieltage vor Schluss hatte wir 6 Punkte Rückstand auf einen Aufstiegsplatz.

Doch da die Konkurrenten Punkte ließen und wir mit einer enormen Leistungssteigerung die letzten zwei Spiele gewannen, unter anderem das 10:3 zu Hause gegen Ziegelhausen/Peterstal, ergab sich folgendes Endergebnis:

25 Punkte - Torverhältnis 39 : 24 -Tabellenplatz 2. 

Dies hieß ein Entscheidungsspiel gegen den punktgleichen FC Sandhausen!

Dieses Spiel fand am 10.6.2011 auf dem Kunstrasen in Nussloch statt.

Alle waren hoch motiviert und auch die Zuschauer kamen zahlreich.

Leider wurde das Spiel in der 38.Minute aufgrund der Verletzung und des kritischen Gesundheitszustandes eines gegnerischen Spielers abgebrochen. 

Zu der Zeit lagen wir 2:0 vorne. Der Badische Fußballverband entschied dass beide Mannschaften aufsteigen.

Das Ziel Aufstieg in die Kreisliga wurde erreicht.

Außerdem konnte man im Pokal durch Siege gegen Baiertal und Leimen das Halbfinale erreichen. Doch dort mussten wir gegen den TB Rohrbach die Segel streichen.

Zum Abschluss wurde man mit dem alten Jahrgang im Turnier Steinsfurt zweiter.

 

Der Rundenabschluss war man am Samstag den 25.6.2011 im Waldstadion

und natürlich wurde der Aufstieg kräftig gefeiert - der Abend war ein voller Erfolg.

 

Fazit: mit Teamgeist und Zusammenhalt erreicht man die Ziele.

Wir wünschen uns für die kommende Runde die gleiche Aufmerksamkeit und Konzentration im Training und Spiel.

Bedanken möchte sich die A-Jugend bei dem Sponsor, der uns Aufwärm-Shirts stiftete und uns beim Abschlussfest unterstützte, sowie beim Förderverein für die Spende und bei der Jugendleitung für die Aufsteiger-Shirts.

Vielen herzlichen Dank. 

Eine schöne Runde ist zu Ende, die Trainer

Markus, Patrick und Helmut.

April 2011

FC Badenia St.Ilgen - 1. FC Wiesloch am 09.04.2011  4:0

 

„Sommergekicke“

 

Wie das Wetter so das Spiel.

Ein ereignisarmes Spiel zeigten beide Mannschaften.

Es war ein Spiel mit wenig Höhepunkten. Das 1:0 für die Badenia fiel in der 30.Minute durch eine schöne Einzelleistung. In der 40.Minute sah ein Gästespieler die rote Karte ( durch nachtreten )

Mehr gibt es zu dieser ersten Halbzeit nicht zu sagen. In der zweiten Halbzeit waren es vier Höhepunkte.  Das 2:0 fiel in der 60.Minute durch ein Faul-Elfmeter. Das 3:0 in der 65. Minute und das 4:0 in der 75.Minute. Dies war dann auch gleichzeitig der Endstand. Mit 4:0 besiegte die FC Badenia den 1.FC.Wiesloch in einem „Sommergekicke“. Das beste an diesem Nachmittag war das anschließende Kabinenfest. Tore: Christian B. 2 Tore; Dani und Stefan

 

Die Trainer

M., P. und H.

März 2011

VFB Wiesloch - FC Bad. St.Ilgen 3:2



Unnötige Niedelage!



Eine unnötige Niederlage mußte der FCB beim Tabellenführer aus Wiesloch hinnehmen. Trotz 2:0 Führung zur Pause konnte man die 3 Punkte nicht mit nach Hause nehmen.

Zum Spiel:

Von Anfang an neutralisierten sich beide Mannschaften. Es war in den ersten 15 Minuten ein Spiel auf Augenhöhe, das überwiegend im Mittelfeld stattfand. Durch ein wunderschönes Freischusstor in der 16.Minute ging die Badenia mit 0:1 in Führung. Ab diesem Zeitpunkt hatte die Badenia das Spiel im Griff. Sie machten im Mittelfeld die Räume eng und zwang so den Gegner auf lange Bälle zu spielen, die dann überwiegend ins Seitenaus oder Torabstoß führten. In der 30.Minute erzielte man, nach einem Eckball, das 0:2. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand. In der Halbzeitpause bestärkten die Trainer die Mannschaft so weiter zu spielen wie in der 1.Halbzeit. Doch es sollte ganz anderst kommen. In der 2.Halbzeit lief bei der Badenia überhaupt nichts mehr zusammen.Im Gegenteil, der Gegner wollte das Spiel noch gewinnen und die Badenia hatte ein Problem: und das war: sich selbst! Man spielte kein Fußball mehr, motzte und schrie sich nur noch an und konnte sich so nicht mehr auf das Fußball spielen konzentrieren. Der Schiri brachte zu allem Unheil, mit zweifelhaften Entscheidungen ( geschenkter Elfmeter ,)den Unmut der Badenia Spieler auf sich. Soviel das 1:2 in der 60.Minute. Hätte man sich zu diesem Zeitpunkt wieder auf das Fußball spielen konzentriert, wäre ein Sieg bzw. Teilerfolg drin gewesen. So fiel der Ausgleich in der 75.Minute ( geschenkter Elfmeter ) und in der 85. Minute erzielte die Heimmannschaft den viel umjubelten 3:2 Treffer.

Fazit: die erste Halbzeit war in Ordnung, aber was die Mannschaft in der zweiten Halbzeit gezeigt hatte, fehlen einem die Worte. Das hat mit Fußball nichts zu tun. Darüber muss gesprochen werden. Die Tore erzielten Maximilian und Christian B.

Die Trainer M., P. und H.

FC Bad. St.Ilgen - SG Eberbach/Moosbrunn      3:2

 

Flutlicht an, die Rückrunde startet!

Nach dem wir im Pokal verloren hatten, fing die Rückrunde am Mittwoch den 9.3.2011 an. Wir hatten unser Nachholspiel gegen die SG Eberbach/Moosbrunn. Nach der schlechten Vorstellung im Pokal wollten wir heute unbedingt einen Dreier einfahren.

Die 1. Halbzeit startete und schon stand es 1:0 für uns. Ein Auftakt nach Maß war gemacht. Trotz der Führung kamen nach zehn Minuten Unruhen in die Mannschaft. Man verlor viel zu häufig den Ball in der Vorwärtsbewegung und ein Fehlpass folgte dem Anderen. Das Resultat war, dass wir ausgekontert wurden und es stand 1:1. Doch vor der Pause konnten wir noch zwei Treffer erzielen und gingen mit 3:1 in die Pause.

Nach der Halbzeit wurde die Partie ausgeglichener. Der Gegner kam öfters zu gefährlichen Situationen und schoss den Anschlusstreffer. Im weiteren Spielverlauf hatten beide Mannschaften noch gute Möglichkeiten das Ergebnis zu ändern. Doch es fiel kein Treffer mehr und somit gewannen wir das Spiel mit 3:2.

 

P., H. und M.

November 2010

FC Badenia St.Ilgen - TSV Gauangelloch 3:5 am 20.11.2010

Desolate Leistung der Badenia
Am 20.11.2010 hatten wir unser Heimspiel gegen Gauangelloch. Nach den erfolgreichen letzten Wochen, wollten wir weiter ohne Niederlage bleiben.
Zu Beginn war jedoch klar heute wird es ganz schwer. Es war ein Rückfall in alte Zeiten. Es fehlte an allen Stellen. Wir fanden überhaupt nicht ins Spiel und lagen nach 30 Minuten 3:0 hinten. Jedoch konnten wir bis zur Halbzeit auf 3:2 verkürzen.
In der 2. Halbzeit lief das Spiel weiter an uns vorbei. Wir kamen ab un zu gefährlich vor das Tor der Gegner, doch die Tore fielen nicht. Gauangelloch baute die Führung weiter aus, auf 5:2. Wir schossen noch ein Ehrentreffer. Die Partie endete 5:3.
Eine verdiente Niederlage. Spielerisch und kämpferisch desolat. Man kann nur hoffen, dass es ein Ausrutscher war und wir die nächsten Spiele wieder unsere Leistung bringen.
P.,M. und H.

TSG Rohrbach - FC Badenia St.Ilgen   0:3  am 13.11.2010

 

Kampflos die Punkte mitgenommen

 

Das Spiel wurde wegen Personalmangel auf Seiten der TSG Rohrbach 3:0 für die Badenia gewertet. Somit werden 3 wichtige Punkte für den Aufstieg in die Kreisliga gesammelt und sind wieder Tabellenführer.

 

Weiter so!!!

FC Badenia St.Ilgen - VFB Leimen am 06.11.2010  5:4

 

A-Junioren siegen im Kreispokal gegen den VfB Leimen

 

Im Kreispokal-Viertelfinale siegt die Badenia auf heimischen Platz gegen den VfB Leimen verdient mit 5:4.
Am Anfang sah es allerdings nicht so danach aus. Der VfB war in der ersten halben Stunde eindeutig die spielbestimmende Mannschaft. Das lag nicht zuletzt daran, dass die Hausherren überhaupt nicht ins Spiel fanden. So fielen bereits nach wenigen Spielminuten das 0:1 und unmittelbar danach auch noch das 0:2. Rosige Aussichten für uns. Doch die Badenia-Jungs schafften es, den besseren Spielfluss des Gastes abzuwehren und in der 30. Minute den 1:2-Anschlusstreffer zu platzieren. Ein Ruck ging durch die Mannschaft und schöne Spielzüge waren zu sehen. Unsere Jungs tauten langsam aber sicher auf. Deshalb folgt in der 38. Minute auch der 2:2-Ausgleich. Aufgrund des Offensivspiels mussten wir allerdings noch vor der Pause ein Kontertor hinnehmen.
Nach der Pause ging es mit dem Angriffspiel aufs VfB-Tor weiter. Die Badenia war nun eindeutig die bessere und engagiertere Mannschaft. Dies wurde auch belohnt mit dem Ausgleichstreffer in der 70. Minute. Nun ging es rund im Waldstadion. Wir wollten mehr- keine Verlängerung - ein Sieg musste her während der regulären Spielzeit. So kam es auch. Die Badenia-Jugend erzielte zehn Minuten vor Schluss 2 weitere Treffer zum 5:3 und ging somit in Führung. Obwohl der VfB ein weiteres Tor in der Schlussminute erzielte, konnte die Badenia den verdienten Sieg sicher über die Zeit bringen.

 

Anmerkung von Anke und Alex: Suuuuuppper Jungs das habt ihr gut gemacht. Ihr habt dieses Spiel letztendlich durch eine geschlossene Mannschaftsleitung gedreht und zieht somit ins Halbfinale ein. Wir freuen uns heute schon auf das Spiel und drücken euch ganz fest alle Daumen!!!
AS

Oktober 2010

 

1.FC Wiesloch - FC Badenia St.Ilgen am 23.10.2010    2:6

 

Der Erfolg hält an

 

Nach dem letzten Sieg wollten wir auch beim Spiel gegen FC Wiesloch gewinnen.

Doch das Spiel nahm zuerst nicht den Verlauf, den wir uns erhofft hatten. Nach unkonzentrierten 15 Minuten, ohne Kampf, lagen wir 2:0 hinten. Man merkte jedoch schnell die Moral der Mannschaft stimmte. Wir erspielten viele Torchancen, jedoch ohne Erfolg. Kurz vor der Pause war es dann soweit, wir schossen mit etwas Dusel den verdienten Anschlusstreffer. Dieses Tor sollte aber erst der Anfang sein. Mit viel Kampfgeist kamen wir aus der Pause und setzen den Gegner unter Druck. Das Resultat war das 2:2. Nun fand man die Sicherheit ins Spiel und der Ball lief. Es folgte ein Spiel auf ein Tor, nämlich das des Gegners. Wir schossen noch weitere vier Tore und ließen hinten nichts mehr anbrennen. Das Endergebnis lautete 6:2 für uns.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten, war es alles in allem, ein gutes Spiel unserer Mannschaft. Eine tolle Leistung wurde mit einem Sieg belohnt. Weiter so!

P., M. und H.

 

FC Badenia St.Ilgen - VFB Wiesloch 4:4 am 13.10.2010

 

Den Tabellenführer fast besiegt

 

An den Rand einer Niederlage brachte die Badenia den Gast aus Wiesloch beinahe.

Wiesloch war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft.

Die Badenia fand in den ersten 45 Min. überhaupt nicht in ihr Spiel,

man hatte viel zu viel Respekt vor dem Gegner.

Der Gast aus Wiesloch operierte über die gesamte Spielzeit mit langen Bällen,

wo wir uns sehr schwer taten. Die Folge daraus war das 0:1 in der 15. Min. durch einen Foulelfmeter, den die Gäste sicher verwandelten.

Durch den Treffer erhöhte Wiesloch weiter den Druck und erzielte in der 25. Min. das 0:2. In der 35. Min. erhielt ein Spieler aus Wiesloch, durch ein böses Faul, die rote Karte. St.Ilgen  war bis dahin noch immer nicht in seinem Spiel, man ließ alle Tugenden vermissen wie  Laufbereitschaft, Kampf  und den Willen gewinnen zu wollen. Aber dann, mit einem ersten gescheiten Angriff erzielte Viear in der 40. Min den Anschlusstreffer zum 1:2. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

Nach der Ansprache von den Trainern in der Kabine sah man in der zweiten Halbzeit eine  andere Badenia, die endlich den Kampf annahm. Von Beginn an versuchte man Wiesloch unter Druck zu setzen was auch zum Teil gelang. In der 60. Min. erzielten wir, wiederum durch Viear, den viel umjubelten 2.2 Ausgleich. Doch dies hielt nicht lange stand, denn im direkten Gegenzug erzielte Wiesloch durch einen fragwürdigen Foulelfmeter das 2:3. Aber St.Ilgen lies sich durch den erneuten Rückstand nicht hängen,

kämpfte sich wieder zurück und erzielte in der 78. Min. auch durch einen Foulelfmeter den 3:3-Ausgleich 

Jetzt ging es von beiden Mannschaften in die Schlussoffensive. In der 83. Min. erzielten wir durch Christian erst mal die Führung zum 4:3.

Doch jetzt fehlte der Badenia  noch die Kaltschnäuzigkeit  die Führung über die Zeit zu bringen. St.Ilgen  spielte weiter nach vorne und lief in der 88. Min. in einen Konter, den Wiesloch zum 4:4 nutzte.

Dies war auch gleichzeitig in einem spannenden Spiel, das in der zweiten Halbzeit alles hergab, der Endstand.

Fazit: Auf Grund der Leistungssteigerung der zweiten Halbzeit ein verdienter Punktgewinn.

Die Mannschaft hatte einen tollen Charakter gezeigt.

Die Trainer M., P. u H.


JSG St.Leon-Rot - FC Badenia St.Ilgen 3:4 am 16.10.2010

 

Am Samstag den 16.10.2010 hatten wir unser nächstes Spiel gegen JSG St. Leon-Rot 2 in Rot. Wegen Personalmangel musste ein Feldspieler ins Tor.

Das Spiel begann sehr turbulent. Wir machten von Anfang an Druck und erzielten in der 8. Minute das 1:0. Jedoch hielt die Führung nicht lange und wir bekamen im direkten Gegenzug den Ausgleichstreffer. Nur wenige Minuten später erzielten wir die erneute Führung. Nun kam etwas Ruhe ins Spiel und wir konnten unsere Führung weiter ausbauen. Doch St- Leon-Rot gab nicht auf und erzielte den Anschlusstreffer zum 2:3. Doch wir ließen uns nicht beeindrucken und spielten weiter nach vorne. Dies wurde mit dem 4:2 belohnt. Mit dem Ergebnis ging es in die Pause.

In der 2. Halbzeit spielten wir weiter unser Spiel und kamen zu guten Chancen, die aber nicht genutzt wurden. So kam es, dass nach einem Eigentor, der sicher geglaubte Sieg, wieder gefährdet war. Doch wir konnten das Ergebnis über die Zeit retten und gewannen mit 4:3. Kämpferisch war das Heute wieder eine sehr gute Leistung und spielerisch waren auch Fortschritte zu erkennen.

P., M. und H.